Kategorie

A B C D E
F G H I J
K L M N O
P Q R S T
U V W X Y
Z 0      

dvorak simplified keyboard

da db dc dd de df dg dh di dj dk dl dm
dn do dp dq dr ds dt du dv dw dx dy dz

Dvorak Simplified Keyboard

Das Dvorak Simplified Keyboard (DSK oder American Simplified Keyboard = Vereinfachte Amerikanische Tastatur) ist eine Alternative zur QWERTY-Tastatur. Es wurde von den Ärzten August Dvorak und William Dealey in den 1920er und 1930er Jahren entwickelt, nachdem sie die Buchstabenhäufigkeit und die Physiologie der Hände studiert hatten. Prinzipien dieser ergonomischen Tastatur sind:
  • Es ist leichter, Buchstaben zu tippen, wenn dabei die Hände abwechseln.
  • Die häufigsten Buchstaben und Buchstabenkombinationen sollten sich dort befinden, wo die Hände aufliegen.
  • Die selteneren Buchstaben sollten auf der unteren (der am schlechtesten zu erreichenden) Reihe liegen
  • Die rechte Hand sollte, da die meisten Menschen Rechtshänder sind, mehr Tipparbeit verrichten.
  • Digraphe sollten mit benachbarten Fingern geschrieben werden.
  • Die günstigste Fingerbewegung ist von außen nach innen.
Das US-Patent wurde 1936 erteilt. 1984 gab es in den USA etwa 100.000 Benutzer dieser Tastatur. Eine Studie der US-Navy sollte belegen, dass Schreibmaschinen-Neulinge viel schneller tippen lernten und Sekretärinnen nach kurzer Zeit ihre Produktivität erhöhten. Bei Dvoraks Belegung könnte der Benutzer etwa 20 bis 50% schneller schreiben. Doch viele Benutzer schreckten vor einem Wechsel auf die Dvorak-Tastatur zurück. Tatsächlich gibt es die offizielle Studie der Navy nicht. Die nirgends richtig zitierte Untersuchung wurde von einem Lieutenant Commander August Dvorak - die Namensgleicheit ist wahrscheinlich kein Zufall - durchgeführt und weist methodische Schwächen auf (z. B. wurden Probandengruppen unterschiedlichen Alters für die beiden Systeme eingesetzt). Andere Studien und Simulationen zeigen unerhebliche oder gar keine Vorteile des DSK gegenüber QWERTY-Tastatur.

Verweise

Dovrak-Tastaturdesign - Ergonomie -

Impressum

Datenschutzerklärung